Geschichten JamesVermont erzählt Dir was

Hexereien Betatest #6: 13.07.2018

H

Im Schatten einer großen Pappel sitzt Marie vom Grey am 13.Juli 2018 und beobachtet ein kleines Kind, das am Ufer des Werthsees kleine Sandeimerburgen baut.

Nach einer Weile fragt sie Daniela Herkulania, die sich neben ihr im Gras ausgestreckt hat, und dem Tanz der Blätter in den Ästen über ihr zuschaut: „Was meinst du? Sollen wir ihm helfen?“

Daniela richtet sich auf, betrachtet das Werk des Kindes, das einen Ring aus Sandburgen um sich herum gebaut hat und im Begriff ist jene Lücke zu schließen, durch das es den Ring wieder verlassen könnte. Anstelle eine Antwort zu geben spricht Daniela mit entrückt klingender Stimme:

„Das Potential etwas – oder sich selbst – zu verändern ist gerade groß. Ja, selbst die Entschlossenheit, die dazu nötig wäre, ist vorhanden. Doch der Ruf, der Startschuss, es anzupacken erklingt nicht. Hier ist besondere Aufmerksamkeit gefragt: Kannst Du den Ruf an Deinem derzeitigen Standort vielleicht nicht hören? Oder hörst Du gar nicht hin, weil Du unbewusst nach einem Ausweg suchst, es doch bleiben zu lassen?

Ungeachtet des Rufes sorgt diese Kraft zur Veränderung für eine latente Grundspannung. Sie verbreitet Hektik und Unruhe – wohin bloß mit dieser Energie?!

Schon Morgen löst sich dieser Konflikt. Entweder in Form einer (weiteren) vergebenen Chance oder in einer unumkehrbaren Entscheidung. Es liegt in Deiner Hand.

Sollte sich am Sonntag der Rauch des Vortages nicht gelichtet haben, sind Herz und Gefühl als Entscheidungsträger gefordert – wobei die Klarheit und nicht die Entscheidung das Ziel sein sollten.

Und auf ein viel zu kurzes Wochenende, folgt dann ein typischer Montag.“

Das Kind hält einen Moment inne und schaut sich um. Dann läuft es zum See und füllt Wasser in den Kübel.

von JamesVermont
Geschichten JamesVermont erzählt Dir was

Neue Beiträge

Über den Autor

JamesVermont aus Klagenfurt am Wörthersee ist Gestalter, Autor, Trommler und Vater 2er Kinder.

Folgen